College For Life Sciences Berlin

cfls1

Aufgabenstellung
Entwurf eines Neubaus für das Kolleg der Biowissenschaften im Wissenschaftskolleg zu Berlin (College For Life Sciences Berlin)

Ort
Berlin-Mitte; Friedrichsgracht/Sperlingsgasse; Fläche der Ministergärten des ehemaligen Staatsratsgebäudes der DDR, Schlossplatz 1

Konzept
Für die, für einen Zeitraum von mehreren Monaten, hier lebenden und arbeiteten Wissenschaftler entsteht ein Gebäude, welches zum einen in einer Rotunde turmartig, einundzwanzig vertikal organisierte Wohn- und Arbeitsräume, mit einer gemeinsamen Bibliothek unter sich, und zum anderen in großzügigen, überwölbten, freien Raumfolgen Flächen zur Durchführung von Veranstaltungen und Ausstellungen, sowie für Administration und verschiedenartige Gastronomie anbietet. Auf diese Weise sind private Rückzugsorte zur konzentrierten Arbeit und zum direkten Austausch zwischen den Fellows in Mitten einer transparenten Struktur zur Vermittlung von Forschungsinhalten an ein Fachpublikum und die Öffentlichkeit möglich. Kommunikation und Kontemplation finden im Gebäude gleichberechtigt statt. Das ursprüngliche Nutzungskonzept wird erweitert um einen public think tank, Raum für öffentliche Symposien und qualitätvolle Orte zur Aufwertung und Vermittlung der Anlage im nahen städtischen Umfeld.

Die Gewölbefolgen fassen und rhythmisieren die hallenartigen Geschosse, verbergen den subtrahierten, nahezu parasitären Körper der Rotunde mit seinem Innenhof, ermöglichen aber immer wieder Durchblicke und Einblicke, während die Masse des gesamten Ensembles aufgelöst wird. Die Räume und Einbauten durchdringen den monolithische Baukörper und erzeugen Orte wechselnder Atmosphäre dank auf diversen Schnittfiguren basierender, komplexer Geometrien. Die Kombination von ursprünglich-ortsbezogenen Oberflächen und Materialien wie beispielsweise traditionellem Klinkermauerwerk neben filigranen, zeitgemäßen Bauelementen, wie schlanken Betonscheiben oder Structural-Glazing-Elementen wird zum Thema.

Beim Entwurf wurde eine Reihe von Vorbetrachtungen aus dem Seminar “Verrückte Gewölbe” einbezogen. - zur Seminararbeit

college02

college03

college01



college04

college05_b

college09

college05

college06

college07

college08

Gemeinsam mit Sebastian Milank. Betreut durch Prof. Dr. Norbert Palz und Prof. Dr. Sven Kuhrau, MA Ricardo Gomes und Dipl.-Ing. Olaf Kobiella, UdK Berlin. Mit freundlicher Unterstützung beim Modellbau durch Dipl.-Ing. Christoph Hey.