Die Leidenschaft des Fügens

fuegen01

Comic-artig wirbeln Bauteile durch die Luft bis sie ihre vorgesehene Bahn finden und sich wie selbstverständlich aneinandersetzten. Anfangs lose, letztlich immer dichter werdend, stellen sich durch ihre Anordnung die technischen Sinnzusammenhänge ein. Die Leidenschaft des Fügens ist der Reiz des Zusammenbaus, von der Fertigung und Montage, bis zur Reparatur. Erst das Zusammensetzen führt zur Funktion, wie ein Einhauchen von Leben.

Die Darstellungswelt, die aus Explosionsaxonometrien und diagrammatischen Zeichnungen des jeweiligen Handwerks besteht, von einer losen Sammlung, hin zu einer vollständigen Struktur, hat eine inhärente Ästhetik, die dem Ort eine eindeutige Identifikation verleiht. Ein Ballet der Bauteile zeichnet dabei spielerisch den Weg zum Verständnis der vermittelten Prozesse.

fuegen02

fuegen03

Beitrag im Kunst-am-Bau-Wettbewerb der Handwerkskammer Hannover für das Schulungszentrum Garbsen, Bereiche Elektro- und KFZ-Technik. 2. Phase und Lobende Erwähnung.