Tricksters Plan – Kunst-am-Bau-Wettbewerb Freie Universität Berlin

Tricksters Plan FU Berlin Übersicht

»Tricksters Plan« ist eine thematische Assemblage, die als verdichtete, phantastische und mehrdeutige Narration dem Ort auf verschiedene Weise eingeschrieben wird. Die dreiteilige Arbeit verbindet Bibliothek, Institutsgebäude und Vorplatz […] - weiterlesen ...

Genesung II – Kunst-am-Bau-Wettbewerb Charité Berlin

Genesung II Kunst am Bau Charité Übersicht

Die drei Teilkonzepte für die im Folgenden beschriebenen drei Kunststandorte nehmen sich die Zeitlichkeit des Genesungsprozesses zum Hauptthema […] - weiterlesen ...

Tricksters Plan – Kunst am Bau für die Freie Universität Berlin

Tricksters Plan Holzskulptur Kojote FU Berlin

Das Verständnis einer »prinzipiellen Ungesichertheit« von Wissen ist wesentlich für die Wissenschaft. Die Vermittlung dieser Ungesichertheit ist eine Aufgabe der Universität. Insbesondere durch die Verbindung von Forschung und Lehre wird die Veränderung von Wissen aufgrund der anhaltenden Neugewinnung und Neubewertung von Erkenntnissen deutlich […] - weiterlesen ...

side effects – Kunst am Bau für das MDC Berlin

side effects Kunst am Bau MDC Berlin Comic auf Wand

Der Protagonist des Comics, Felix Lehmann, gerät in den Bann der Maschine und wird in einem unbeobachteten Moment dazu verleitet, sie an sich selbst auszuprobieren. Durch eine Veränderung der Konfiguration verschwindet er auf mysteriöse Weise […] - weiterlesen ...

hauptSache – Kunst-am-Bau-Wettbewerb HTW Berlin

hauptSache htw Berlin Perspektive

Die Handlungsaufforderung der Bildwände führt in seiner Erfüllung zu einer Verschneidung der bedeutungstragenden Gestalt des Kostüms mit der Narration von Schicksal. Das entstehende Bild wird so, während seiner Selbstbespiegelung, zum belebten Zeichen der Definition des Individuums. […] - weiterlesen ...

Comic vs. Hitec – Kunst-am-Bau-Wettbewerb MDC Berlin

Comic vs. Hitec Kunst am Bau MDC Berlin

Comic, oder besser Graphic Novel als Medium für einen künstlerischen Besatz des Gebäudes ist das Konzept für den Technikkubus des MRT-Gebäudes, weil er vor allem im Sinne eines prägnanten ästhetischen Bruches spannend ist. Die konzentrierte, technologisch geprägte Atmosphäre des Gebäudes wird durch narrative, bildnerische Darstellung konterkariert. […] - weiterlesen ...