Genesung II

genesung2_01

Die drei Teilkonzepte für die im Folgenden beschriebenen drei Kunststandorte nehmen sich die Zeitlichkeit des Genesungsprozesses zum Hauptthema […] - weiterlesen ...

Tricksters Plan

robert_patz_tricksters_plan

»Tricksters Plan« ist eine thematische Assemblage, die als verdichtete, phantastische und mehrdeutige Narration dem Ort auf verschiedene Weise eingeschrieben wird. Die dreiteilige Arbeit verbindet Bibliothek, Institutsgebäude und Vorplatz […] - weiterlesen ...

Jedes Fenster ein Kosmos

kosmos_02

[...] Beim Näherkommen zeigt sich die Detaillierung, denn hinter den Fassaden der Gebäude, in den Wohnungen, auf den Dächern und Straßen sind unzählige Figuren und Objekte zu erkennen. Die gesamte Wand offenbart sich als lebendiges Wimmelbild mit einer großen Fülle von Ereignissen. Fantastisches und Alltägliches sind dabei verwoben. [...] - weiterlesen ...

Geschick

geschick01

In den Illustrationen werden die handwerklichen Techniken, Verfahren und Werkzeuge, die im Zentrum der unterschiedlichen hier ausgebildeten Gewerke stehen, zur Bühne. Die Protagonisten der Erzählung entdecken während sie ihre Tätigkeiten verrichten fortwährend phantastische Elemente. [...] - weiterlesen ...

too small to fail

aemtec_a

AEMtec bietet die Entwicklung, Industrialisierung und Produktion miniaturisierter und komplexer (opto-) elektronischer Mikrosysteme […] - weiterlesen ...

work and life underground

nda01

In einem Comic wird die fabelhafte Geschichte erzählt vom gelb-orangenen Lindwurm. Einem Geschöpf, das unter der Erde in Tunneln haust... [...] - weiterlesen ...

Raumparasiten Heronsplatz

wolle1_sm

Interventionen im Stadtraum [...] - weiterlesen ...

side effects/Comic vs. Hitec

0EG_03

Der Protagonist des Comics, Felix Lehmann, gerät in den Bann der Maschine und wird in einem unbeobachteten Moment dazu verleitet, sie an sich selbst auszuprobieren. Durch eine Veränderung der Konfiguration verschwindet er auf mysteriöse Weise […] - weiterlesen ...

Comic vs. Hitec

ch470_2

Comic, oder besser Graphic Novel als Medium für einen künstlerischen Besatz des Gebäudes ist das Konzept für den Technikkubus des MRT-Gebäudes, weil er vor allem im Sinne eines prägnanten ästhetischen Bruches spannend ist. Die konzentrierte, technologisch geprägte Atmosphäre des Gebäudes wird durch narrative, bildnerische Darstellung konterkariert. […] - weiterlesen ...

Die Leidenschaft des Fügens

fuegen01

Comic-artig wirbeln Bauteile durch die Luft bis sie ihre vorgesehene Bahn finden und sich wie selbstverständlich aneinandersetzten. Anfangs lose, letztlich immer dichter werdend, stellen sich durch ihre Anordnung die technischen Sinnzusammenhänge ein. Die Leidenschaft des Fügens ist der Reiz des Zusammenbaus [...] - weiterlesen ...